Main area
.

Erfolge für Tiroler ASKÖ Vereine – Meisterehren im SKI Orientierungslauf

Erfolge für Tiroler ASKÖ Vereine – Meisterehren im SKI Orientierungslauf

Bei den kürzlich in Seefeld Wildmoos von den Vereinen Orienteering Innsbruck Imst und SKIO Tour in Seefeld durchgeführten Österreichischen Meisterschaften über die Mitteldistanz gab es ansprechenden Erfolge und Meisterehren für die Tiroler ASKÖ Vereine OII und Naturfreunde Kitzbühel.

Bericht: Hans Georg Gratzer
Fotos: Barbara Perktold und Hans Georg Gratzer 

Trotz Zustimmungen der Grundeigentümer mussten auch Vorgaben der Behörden (Naturschutz) bei der Anlegung der Tracks und der Bahnlegung beachtet werden.

Wettkampfleiter Gratzer Hans Georg (OII) sorgte mit Schneeschuhen und nachgezogenen Reifen für die „Grünen“ Tracks im Wald und sensiblen Gebieten, Sophia Löschnig auf dem SKIDoo für den Rest der Spuren die dann von Bahnleger Adrian Wickert zu interessanten Bahnen genutzt wurden.

Gab es am Samstag wohl auch Erfolge für die Tiroler ASKÖ-Vereinsmitglieder beim 1. AC 2023 im Rahmen des Sprints, so gings am Sonntag um Österreichische Meistermedaillen für die NF Kitzbühel, Hauser Anna D12, Viertl Verena D14, Hauser Maria D17, Hechl Isabell D35. Für den OII waren Mair Sarah und Winkler Sarina D12, Perktold Sabrina D14, Egger Lilli D17, Jungmann Jakob und Zangerle David H12, Köfler Valentin und Perktold David H17 erfolgreich.

Viel Lob für die Veranstaltung gab es auch von weiteren Teilnehmern aus Deutschland, Schweiz, Slowakei, Rumänien Tschechien, Estland, Lettland sowie Schweden, die die Gelegenheit nutzten zu Weltranglistenpunkten zu kommen.

Außerdem brachte die Veranstaltung mit 130 Teilnehmern auch touristische Wertschöpfung für die nicht mehr „Olympiaregion“ Seefeld.

Weitere Informationen:
Hans Georg Gratzer
Obmann Orienteering Innsbruck Imst


zurück