Main area
.

Gewichtheben: WKG Bad Häring – KSV-RUM ist Nationalliga-Meister 2020

Steiner Viktoria_KSV Rum

In einem bis zum letzten Versuch spannenden Wettkampf sicherte sich die Mannschaft des KSV Rum den Titel des Nationalliga-Meisters 2020 mit nur 6,5 Punkten Vorsprung auf Vöest Linz.  Damit startet die Mannschaft nächstes Jahr in der höchsten Klasse Österreichs (Bundesliga).

Victoria Steiner erzielt 13 neue österreichische Rekorde.

Trotz schwieriger Corona-Auflagen fand am 31.10.2020 das Finale der Gewichtheber-Nationalliga im Sportzentrum mit den Mannschaften SK Vöest Linz, SC Harland, Badener AC und der Heimmanschaft WKG Bad Häring – Rum, statt.

Die WKG Bad Häring / Rum sicherte sich dabei in einem bis zum letzten Versuch spannenden Finale vor heimischen Publikum den Titel des Nationalliga-Meisters 2020.


In das Finale wurde das beste Vorrundenergebnis mitgenommen. Damit ging die Mannschaft mit einem Vorsprung von 42 Punkten auf die Mannschaft vom SK Vöest Linz in den Wettkampf. Der Vorsprung schmolz dann bis zum letzten Versuch des Wettkampfes auf 6,5 Punkte. 166 kg wurden für den letzten Versuch des Linzers Misakian aufgelegt. Mit diesem Versuch hätte die Linzer Mannschaft den Titel mit dem Minimalvorsprung von 0,67 Punkten gewonnen. Doch es kam anders. Der Versuch war ungültig und somit konnte sich die WKG Bad Häring – RUM über den vielumjubelten Titel in der zweithöchsten Liga Österreichs freuen. Mit dem Sieg wurde gleichzeitig der Aufstieg in die Bundesliga fixiert.

Für den Sieg waren allerdings ein enormer Kraftakt, eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und die Aufstellung vieler Bestleistungen und Rekorde notwendig. Insgesamt wurden beim Wettkampf 17 neue österreichische Rekorde sowie zahlreiche Landesrekorde aufgestellt.

Star des Wettkampfes war einmal mehr Victoria Steiner. Victoria war mit 347 Punkten die beste Athletin der Mannschaft. Mit 108 kg Stoßen erzielte Victoria ihren ersten österr. Rekord der Allgemeinen Klasse! 85 kg Reißen / 108 kg Stoßen und 193 kg ZWK bedeuteten zudem 12 neue österr. Rekorde von der U 17 bis zur U 23 Klasse. Gleichzeitig waren dies auch natürlich Tiroler Rekorde.

Eine starke Leistung bot unser Bad Häringer Nationalkaderathlet Armin Ritzer. Mit 115 kg Reißen und 150 kg Stoßen erzielte er neue Jahresbestleistungen und steuerte 325 Punkte zum Sieg bei.

Mit der neuen Jahresbestleistung von 146 kg im Zweikampf (65 kg Reißen / 81 kg Stoßen) konnte unsere Jugendathletin Anna Lamparter wertvolle 284 Punkte sammeln.

Obwohl es für Hubert Descher im Reißen nicht ganz nach Wunsch lief (95 kg) machte er im Stoßen mit der Bestleistung von 122 kg wieder alles wett.

Für die größte Überraschung sorgte unsere Debütantin Britta Fürle. Obwohl es ihr erster Wettkampf war, glänzte Britta mit 6 gültigen Versuchen und ihren neuen Bestleistungen von 56 kg Reißen und 76 kg Stoßen. Sie erreichte damit 267 Punkte.

Mit dem Sieg in der Nationalliga konnte unsere neu gegründete Wettkampfgemeinschaft das sportliche Ziel für 2020 erreichen. Damit steht einer Verlängerung für 2021 nichts im Wege!

Ergebnisliste

Österreichische Rekorde

Weitere Informationen:
Werner Uran
www.ksv-rum.at


zurück