Main area
.

SCHACH ohne GRENZEN ist Vizemeister in der Frauenbundesliga 2018/19

SCHACH ohne GRENZEN ist Vizemeister in der Frauenbundesliga 2018/19

Trotz einer Niederlage im letzten Spiel gegen SV Chesshero Rapid FEFFERNITZ (1,5:2,5) konnte man Ina ANKER, der Obfrau des Vereines und Organisatorin des Frauenteams und ihren so erfolgreichen Schachdamen zu diesem großen Erfolg gratulieren. In sieben Runden schafften sie vier Siege und zwei Unentschieden und wurden eben mit nur einer Niederlage im letzten Spiel hervorragende Zweite.

Bild (Siegerehrung im Whiskey-Museum Jenbach): Christin ANKER, Betreuer FM Günther WACHINGER, Marina BRUNELLO, Dr. Anita STANGL, Dr. Janine KIMPEL; Obfrau des Vereines Schach ohne Grenzen Ina ANKER und ÖSB-Präsident Hursky.

Schach ohne Grenzen spielte mit folgendem Team in der Frauenbundesliga:

  • WGM Marina BRUNELLO (5,5 P. aus 7 Partien;
  • WFM Dr. Anita STANGL (0,5 aus 4);
  • WFM Dr. Andrea GANZERA (0 aus 3);
  • WMK Christin ANKER (2,5 aus 5);
  • WMK Mag. Eva WUNDERL (3 aus 5) und
  • Dr. Janine KIMPEL (4 aus 5).

Somit wurde SCHACH OHNE GRENZEN beste Tiroler Mannschaft in der Österreichischen Bundesliga.

Herzliche Gratulation!



zurück