Main area
.

STAATSMEISTERSCHAFT der Frauen im Gewichtheben in Öblarn

STAATSMEISTERSCHAFT der Frauen im Gewichtheben in Öblarn
  • 3 x GOLD für den KSV-RUM durch Victoria Steiner
  • Tamara Norz gewinnt Gold im Reißen und 2 x Silber (Stoßen / ZWK)
  • 2 x BRONZE für Anna Lamparter
  • KSV-RUM gewinnt die Medaillenwertung und belegt Platz 2 in der Vereinswertung
  • Siege für Victoria Steiner (U20) und Anna Lamparter (U17) in den Nachwuchswertungen
  • Platz 4 für die Rumer Mädels in der Frauen-Bundesliga

Das sind die Eckdaten einer sehr erfolgreichen Staatsmeisterschaft und österreichischen Nachwuchsmeisterschaft der Frauen für den KSV-RUM im steirischen Öblarn vom Wochenende.

In der Kategorie -71 kg konnte Victoria Steiner ihre Staatsmeistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Mit 78 kg Reißen – 105 kg Stoßen und 183 kg im Zweikampf konnte Vici ihre Titel Nr. 11 bis 13 gewinnen. Zudem bedeute dies den Sieg in der U 20 – Wertung.
Anna Lamparter konnte in der gleichen Klasse mit 67 kg Reißen und 152 kg im Zweikampf jeweils die Bronzemedaille gewinnen. Mit 85 kg im Stoßen musste sich Anna mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Trotzdem konnte sich Anna über den Sieg in der U-17 Wertung freuen.

Einen harten Kampf lieferten sich die beiden Tirolerinnen Tamara Norz (KSV-RUM) und Nadine Kirchner (SC Kroftlaggl Kirchbichl) in der Kat. -81 kg. Im Rei0en setzte sich überraschend Tamara Norz mit 60 kg durch und konnte damit ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Nadine Krichner schlug dann im Stoßen zurück und eroberte mit 81 kg Stoßen und 141 kg im Zweikampf ihre ersten beiden Titel. Tamara musste sich hier mit dem Silberrang zufrieden geben. (74 kg Stoßen / 134 kg Zweikampf).

Mit 4 x Gold / 2 x Silber und 2 x Bronze konnte der KSV-RUM nach 2020 zum 2. Mal hintereinander die Medaillenwertung der Staatsmeisterschaften gewinnen. In der Vereinswertung platzierten sich unsere starken Frauen mit 42 Punkten am 2. Platz hinter den USV Lochen.

Im Zuge der Meisterschaft wurde die Vorrunde der Frauen-Bundesliga ausgetragen. Hier konnte unsere Britta Fürle mit neuen Bestleistungen von 63 kg Reißen und 84 kg im Stoßen überzeugen. Zusammen mit Victoria Steiner, Anna Lamparter und Tamara Norz kam unser Vereins-Quartett auf 800,5 Punkte. Damit belegten unsere Mädels hinter den Bundesländermannschaften von NÖ, STMK und OÖ als beste Vereinsmannschaft Platz 4.

Weitere Informationen:
Werner Uran
www.kraftsportverein-rum.at


zurück