Main area
.

Tiroler Hallenmeisterschaften Schwimmen 2020

Tiroler Hallenmeisterschaften Schwimmen 2020

Bei den Tiroler Hallenmeisterschaften, dem ersten Saisonhöhepunkt im heurigen Jahr für die Athleten des Make It Happen Swim Zillertal, wurde vom 28. Februar bis 01. März im Telfer Bad um Meisterschaftsehren gekämpft. Es bedarf vieler Superlative, wenn man die großartigen Leistungen der zehn MIH-Nachwuchssportler beschreiben darf. Sagenhafte 64 Medaillen - davon 24 in Gold - fischten die ambitionierten Youngsters aus dem Becken.

Alissa Schweitzer, Lotta Kaindl, Marius Brandauer, Chiara Edenstrasser, Elina Schweitzer, Zoe Oberhofer, Paula Niederacher, Nikolaus Rucker, Simon Freisinger und Tabea Huys ließen die Herzen der Eltern, Betreuer und Zuschauer höher schlagen wie sie Bestzeiten jagten und für unvergessliche Momente sorgten.

  • Unsere jüngste Schwimmerin Alissa Schweitzer krönte sich zur zweifachen Tiroler Meisterin, zweifachen Vizemeisterin und rundete mit zwei dritten Plätzen ihr Ergebnis ab.
  • Lotta Kaindl jubelte über ihren Tiroler Meistertitel, sowie fünf Vizemeistertitel.
  • Marius Brandauer strahlte über sechs Tiroler Meistertitel und ein Tiroler Vizemeistersilber.
  • Chiara Edenstrasser erkämpfte sich einen Tiroler Vizemeistertitel, wie auch drei Meisterschaftsbronzemedaillen.
  • Elina Schweitzer lieferte mit zwei Tiroler Meisterschaftsgoldenen, zwei Meisterschaftssilbernen und vier Meisterschaftsbronzenen Medaillen ein Spitzenresultat.
  • Zoe Oberhofer durfte über Tiroler Meisterschaftsgold, wie auch sechsmal Meisterschaftssilber und einmal Bronze jubeln.
  • Paula Niederacher schrammte als 14jährige über 800m Freistil in der Allgemeinen Klasse mit einem 4. Platz nur knapp am Podest vorbei und holte in ihrer Klasse einmal Meisterschaftssilber, sowie vier Meisterschaftsbronzemedaillen.
  • Nikolaus Rucker überzeugte mit großartigen Bestzeiten, neuen ÖM Limits und positionierte sich nahe an den Podestplätzen.
  • Simon Freisinger holte sich mit einer starken Performance drei Tiroler Meisterschaftsbronzemedaillen.
  • Tabea Huys strahlte über viermal Gold und fünfmal Silber in der Allgemeinen Klasse, sowie achtmal Meisterschaftsgold in der Jugendklasse und rundete mit ihren 17 Medaillen das großartige Vereinsergebnis ab. Im Rahmen der Meisterschaften fand auch eine Sportlerehrung für herausragende Leistungen der Tiroler Schwimmer im vergangenen Jahr statt. Für den MIH wurde Tabea Huys für ihre Erfolge bei der EYOF in Baku, wie auch ihre Leistungen bei den Staatsmeisterschaften geehrt. Headcoach Mario Huys ist zu Recht stolz auf sein starkes Team. Chapeau!

Vielen herzlichen Dank an unseren Bewerbssponsor GREENROCK – der Salzwasser Stromspeicher!

ÖM Limits wurden bei den Tiroler Meisterschaften von folgenden Athleten geschwommen, bzw. bestätigt:

  • Marius Brandauer über 100m Rücken.
  • Chiara Edenstrasser über 100m und 200m Rücken, 200m Brust, sowie 200m Lagen.
  • Simon Freisinger über 100m, 200m, 400m und 1500m Freistil, 100m und 200m Rücken, 100m Brust, sowie 200m Lagen.
  • Paula Niederacher über 100m, 200m, 400m und 800m Freistil, 100m und 200m Rücken, 100m Brust, sowie 200m Lagen.
  • Zoe Oberhofer über 100m Freistil, 100m Brust, 100m und 200m Rücken.
  • Nikolaus Rucker über 200m, 400m und 1500m Freistil, 100m und 200m Rücken, sowie 200m Lagen.
  • Elina Schweitzer über 100m, 200m und 400m Freistil, 100m und 200m Rücken, sowie 200m Lagen.
  • Tabea Huys über 100m, 200m, 400m und 800m Freistil, 100m und 200m Rücken, 100m und 200m Schmetterling, sowie 200m Lagen.

Das gesamte ASKÖ Team gratuliert herzlich zu diesen tollen Erfolgen!

zurück